Auf der internationalen Bühne

Der autonome Hafen von Lüttich hat dank verschiedener Abkommen und Partnerschaften eine internationale Dimension.

Der autonome Hafen von Lüttich hat zudem mit den Häfen von Paris, Brüssel und Lille den „Dipcity“-Vertrag (Entwicklung der Binnenhäfen als Werkzeug der nachhaltigen Entwicklung für die Städte) unterzeichnet. Dieses Projekt im Rahmen von Interreg IIIB der europäischen Union hat das Ziel, im Rahmen von Rundtischgesprächen fünf aktuelle Thematiken, die großen Fragen, auf die die Stadthäfen eine angepasste Antwort geben müssen, zu untersuchen.

Diese fünf Thematiken sind:

  • Die Aufwertung und der Transport von Abfällen über die Wasserstraßen;
  • Die Multimodalität (Warenbeförderung über Schiene, Straße und Wasser) und die Rolle der Häfen in der städtischen Bevorratung;
  • Die Problematik der Hafensicherheit ;
  • Die Verbesserung der Umwelt ;
  • Die Integration des Hafenbeckens in den städtischen Bereich.

Heben wir hier noch hervor, dass der autonome Hafen von Lüttich auch Mitglied der nachstehenden internationalen Vereinigungen ist:

 

Für den Bericht von Dipcity, wenn Sie hier klicken.

TOP